Unsere Dozenten

 

Unsere Dozenten sind durchweg praktisch tätige Psychotherapeuten aus der Region, die selbst die geforderten spezifischen Weiterbildungsermächtigungen haben.

PD Dr. med. Alexander Diehl M.A.

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Fachkundenachweis in Suchtmedizin, Sozialmedi-zin. Seit 2009 erster Chefarzt der neu konstituierten Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psycho-somatik, Städtisches Klinikum Braunschweig. 2011 Ausbau der Psychiatrischen Institutsambulanz mit Aufbau diverser Schwerpunkt-Sprechstunden.

2014/17 Implementierung der Fachabteilung Psy-

© Alexander Diehl                                                                                                              chosomatik. 2014 Master of Arts (M.A.) "Manage-

                                                             ment von Gesundheits- und Sozial-einrichtungen". 

 

Dipl.-Psych. Gertrude Endejan-Gremse

In meiner Praxis führe ich tiefenpsychologisch fundiert  Einzel-, Paar- und Gruppentherapien durch. 

Zur Entwicklung der Fähigkeit „selbst reflexiv auf sich zu schauen“  nutze ich ergänzend darstellende Methoden, die es ermöglichen, gemeinsam mit dem Patienten auf „etwas Drittes“ zu sehen. 

Der Perspektivenwechsel als wichtiges Element der Mentalisierungs-fähigkeit wird unter anderem durch psychodramatische, psychoanalytisch-kunstthera-peutische Methoden sowie die mögliche Einbezie-hung der Hunde in den Prozess gefördert.

© Gertrude Endejahn-Gremse                                                                           Im Rahmen meiner Weiterbildungsermächtigung für Tiefenpsychologische Psychotherapie für Ärzte und Psychologen kooperiere ich mit einigen Ausbildungsinstituten, so dass Ausbildungskandidaten bei mir ihre Einzel- oder Gruppenselbsterfahrung machen und ihre Supervisionsfälle vorstellen können.

 

Klaus Martin Fischer

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut. Fachkun-denachweis in den Richtlinienverfahren psychoana-lytische und tiefenpsychologisch fundierte Psycho-therapie. In diesem Kontext auch begleitende Arbeit mit Familien, Pflegeeltern, Bezugspersonen und Institutionen sowie Konfliktmoderation. Teilnahme an Psychotherapiestudien als Studientherapeut: „Fokaltherapie Soziale Phobie bei 15 – 20jährigen“ (Göttingen/Heidelberg/München 2010ff.) sowie der „Angststudie für Kinder“ (Göttingen/Heidelberg/Ber-

lin 2014ff.). Niederlassung im Rahmen der Kassen-

© Klaus Martin Fischer                                                                       ärztlichen Versorgung in einer Gemeinschaftspraxis in Göttingen. Als Referent in der Fortbildung für Psychotherapeuten, Lehrer und Berater tätig. Dozent am Institut für Psychotherapie Braunschweig-Göttingen sowie am Göttinger Lou-Andreas-Salomé Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie.

 

Dipl.-Psych. Petra Grabietz 

Psychologische Psychotherapeutin (TP), Psychoon-kokologin (DKG), Palliativpsychologin (DPG), Gesundheitspsychologin (BDP), Trainerin für Autogenes Training und Progressive Muskelentspan-nung (BDP), systemische Beraterin (BDP) und Supervisorin (BDP). Ich habe 1994 das Studium der Psychologie an der Technischen Universität Berlin beendet, war als Psychoonkologin am Städtischen Klinikum Magdeburg tätig, später als Lehrkraft in der Erwachsenenbildung und für ein Gesundheitsma-nagementinstitut in der Mitarbeiterberatung von

© Petra Grabietz                                                                                               Banken und Versicherungen und von 2009 bis 2019 als Psychoonkologin und Palliativpsychologin im Städtischen Klinikum Braunschweig.

Seit 2018 als ambulante Psychotherapeutin in eigener Praxis mit Kassenzulassung. Schwerpunkt: Psychoonkologie und Psychotraumatologie

 

Dipl.-Soz.-Päd. Renate Gränzer

Diplom-Sozialpädagogin, Supervisorin (DGSV), Ausbilderin für Person-zentrierte Gesprächsführung, Beratung und Supervision (GfKT), Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Wiedererlebensbeglei-terin. Tätig in freier Praxis für Beratung und Super-vision.

 

 

 

 

 

©  Renate Gränzer

 

 

 

Dr. med. Bernd Gremse

In meiner psychiatrisch-psychotherapeutischen Arbeit im MVZ und der Institutsambulanz einer gro-ßen Klinik arbeite ich auf psychodynamischer Grund-lage mit Patienten, die Symptome aus dem Spek-trum chronische Depression, Borderline, Traumafol-gestörungen zeigen. In meinen Seminaren am Insti-tut ist mir besonders die Vermittlung des Hinter-grundes der allgemeinen und speziellen Psychopa-thologie und der Integration von OPD-2 in die täg-liche Arbeit wichtig. Rückblicke in die Geschichte der Psychiatrie und Psychoanalyse lassen uns unsere 

© Bernd Gremse                                                                                       Wurzeln erkennen und verbinden uns mit den Sicht-    weisen der aktuellen Forschung.

 

Dr. med. Esther Heizmann-Linder

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Fachärztin für Psychiatrie und Psy-chotherapie, Ausbildung als tiefenpsychologisch fun-dierte Psychotherapeutin, Hypnotherapie für Kinder und Jugendliche (MEG), Weiterbildung in systhemi-scher Therapie und Beratung, Entspannungsverfah-ren. Ich arbeite seit 20 Jahren in meiner Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie mit SPV-Zulassung mit einem Frauenteam. Wir versuchen, unsere verschiedenen Ausbildungen und Ansätze zum Wohl unserer Patienten zusammen-

© Esther Heizmann-Linder                                                                                         zufügen. Für mich ist es wichtig, immer wieder neue Impulse zu integrieren in meine Arbeit. Dabei bleibt meine tiefenpsychologische Sicht die Grundlage aller psychodynamischen Überlegungen.

 

Dipl.-Handelslehrer Manfred Höflich

Nach dem Studium der Wirtschaftspädagogik Lehrer an einer berufsbildenden Schule bis 1990. Aus-bildung in analytischer Kinder- und Jugendpsycho-therapie, Approbation in analytischer und tiefenpsy-chologisch fundierter Kinder- und Jugendpsycho-therapie (Einzel- und Gruppentherapie). Fortbildung in Traumatherapie, Ausbildung zum Gruppenanaly-tiker/Gruppenpsychotherapeut. Seit 1998 Dozent am Winnicott-Institut Hannover, seit 2008 dort auch als Selbsterfahrungsleiter, Supervisor und Lehranalytiker tätig. Weiterbildungsermächtigung 

© Manfred Höflich                     der Ärztekammer Niedersachsen für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie.

 

Dr. med. Reinhard T. Krüger

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Psychodramatherapeut. Seit 1973 Ausbil-dungsleiter für Psychodrama am Moreno-Institut Edenkoben/Überlingen. Mitbegründer der Zeitschrift Psychodrama und Soziometrie. Autor des Buches: Störungsspezifische Psychodramatherapie, Göttin-gen, Vandenhoeck 2015. Weiterbildungsermächti-gung in tiefenpsychologisch fundierter Psychothe-rapie und Supervision von der Ärztekammer Nieder-sachsen.  

 

 © Reinhard T. Krüger

 

Dr. med. Dietrich H. Moshagen

Arzt für Innere Medizin, Arzt für Psychothera-peutische Medizin, Gesprächstherapeut in der GwG. Von der Ärztekammer Niedersachsen ermächtigt zur berufsbegleitenden Weiterbildung im Bereich Psy-chotherapie für die Verfahren: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Gesprächstherapie nach Rogers, Theorie, Autogenes Training, Psychiatrische Fallseminare, Selbsterfahrung, einzeln und in Gruppen, Supervision. Grundausbildung in Gestalt-therapie, Grundausbildung in Energetischer Psycho-© Dietrich H. Moshagen                                                                                             therapie (EFT, Klopftherapie), EMDR, Grundausbildung in Begleitetem Wiedererleben. Ehemaliger Leiter des Sonderbereichs Psychotherapie und Psychosomatik am damaligen Niedersächsischen Landeskrankenhaus Königs-lutter, heute AWO-Psychiatriezentrum Königslutter.

 

Dr. phil. Kristin Müller-Popkes

Diplom-Psychologin, seit 1997 niedergelassen als Verhaltenstherapeutin in Hamburg. Ausbildung in Interpersoneller Psychotherapie, Anerkennung als Somnologin bei der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin,  Weiterbildung in Traumatherapie. Seit 1996 Dozentin am Institut für Psychotherapie Braunschweig-Göttingen, Zulas-sung als Supervisorin für Verhaltenstherapie. 

In meiner psychotherapeutischen Arbeit lege ich großen Wert auf Ressourcenaktivierung und ver-suche, dies auch in meinen Fortbildungen zu ver-

© Kristin  Müller-Popkes                                                                                                   mitteln. 

 

 

Dipl.-Soz.-Päd. Melissa Porschke

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT), Sozialpädagogin. Tätig in stationären und teilstatio-nären Bereichen AUF DER BULT, Kinder- und Ju-gendpsychiatrie und Psychosomatik seit 2014. Zuvor Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt e. V. Salz-gitter mit Schwerpunkt Beratung, Prävention und Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2017 Fortbildung für "Spe-zielle Psychotraumatherapie bei Kindern und Jugendlichen".

  

 © Melissa Porschke

 

Dipl.-Soz.-Päd. Ursula Rutz

Neben meiner psychoanalytischen und psychothera-peutischen Praxistätigkeit besitze ich praktisch-klini-sche Erfahrungen aus unterschiedlichsten sozialthe-rapeutischen Bereichen (psychotherapeutische und psychiatrische Kliniken, Beratungsstellen, klinische Ambulanzen, Weiterbildungsinstitutionen etc.).  

Aktuell bin ich als niedergelassene Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Dozentin, Supervi-sorin und im Vorstand des Instituts tätig. 

Ich habe eine analytische sowie tiefenpsychologische Psychotherapieausbildung für Kinder, Jugendliche

© Ursula Rutz                                                                    und junge Erwachsene. Weiter verfüge ich über Weiterbildungen in den verschiedensten Bereichen wie: analytische Familien- und Paartherapie, Traumatherapie, Somatic Experiencing, Hypnose, Entspannungstherapie, Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie (SKEPT).

 

Dr. med. Wolfgang Schlüter

Facharzt für Allgemeinmedizin. Psychotherapie, Palliativmedizin, Psychoonkologische Weiterbildung (WPO e. V.)

Als Dozent tätig in der Psychosomatischen Grund-versorgung für Ärzte.

 

 

 

 

 

 

 

 © Wolfgang Schlüter 

 

Dr. med. Thomas Sindern 

Ausbildung zum Facharzt Innere Medizin und Arbeitsmedizin, Erwerb der Zusatzbezeichnung Psychotherapie, Qualifikation zum Balintgruppenlei-ter und Teilermächtigung der Ärztekammer zur Wei-terbildung für den Bereich Balint. Seit 1996 als Balintgruppenleiter tätig.

Gründungsmitglied des Instituts für Psychotherapie Braunschweig-Göttingen.

 

 

 

 © Thomas Sindern

 

Dr. med. Antje Tria

Nach dem Studium der Humanmedizin in Lübeck war ich Assistenzärztin in der Kinderklinik Wolfs-burg, in dem Rahmen auch eine Zeit lang im SPZ (ZEUS) tätig, und bin seit 2005 Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin. Danach habe ich in der Kinder- und Jugendpsychiatrie des AWO Psychiatriezentrums Königslutter gearbeitet und bin seit 2012 Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychia-trie und -psychotherapie. Seit 2011 arbeite ich ambulant als Kinder- und Jugendpsychiaterin, seit 2017 in eigener Praxis. 

 © Antje Tria

 

Dipl.-Psych. Susanne Völkel

Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis, Behandlung von Erwachsenen, Fachkunde in Tiefen-psychologisch fundierter Psychotherapie und Psy-choanalyse, Dozentin und Supervisorin (PP), Gut-achterin (KBV). 

 

 

 

 

 

 

 © Susanne Völkel

 

Dr. med. Wolfgang Völkel

Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psycho-therapie, analytischer Paar- und Familientherapeut, Psychoanalytiker, Dozent, Supervisor, Selbsterfah-rungsgruppenleiter, Lehranalytiker, Gutachter KBV, tiefenpsychologisch fundierte und psychoanalyti-sche Einzel- und Gruppentherapie. Seit 2004 nie-dergelassen in eigener Praxis. Seit 2007 Mitglied des Instituts für Psychotherapie Braunschweig-Göttin-gen, seit 2015 Vorstandsvorsitzender.

  

 © Wolfgang Völkel

 

Dr. med. Gunhild Warbende

Seit 2001 als ärztliche Psychotherapeutin, tiefen-psychologisch fundiert, in ambulanter Praxis tätig. Seit 2006 Dozentin und Supervisorin am Institut für Psychotherapie Braunschweig-Göttingen.

 

 

 

 

 

 

 © Gunhild Warbende

 

Dr. med. Herta Luise Wetzig-Würth

Ärztin für Innere Medizin - Psychotherapie - Psycho-analyse. Einzel- und Gruppensupervisionen, Einzel-selbsterfahrung. Gründungsmitglied des Instituts für Psychotherapie Braunschweig-Göttingen und von 2003 bis 2013 in dessen Vorstand, bis 2013 Leiterin der Institutsambulanz. 

 

 

 

   

 © Herta  L. Wetzig-Würth

Dipl.-Psych., Dipl.-Soz.-Päd. Reinhild Zenk

Leitende Psychotherapeutin der Kinder- und Jugend-psychosomatik am Klinikum Wolfsburg. Weiterbil-dungsermächtigt für das Zusatzgebiet Psychotherapie für das Gebiet Kinder- und Jugendpsychiatrie und Kinder- und Jugendmedizin.

Anerkannte Supervisorin bei der Gesellschaft für Verhaltenstherapie, dem Sächsischen Institut für methodenübergreifende Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (SIMKI) e. V. und im Rahmen der Weiterbildungsermächtigung  der Ärztekammer Niedersachsen für Psychotherapie in

 © Reinhild Zenk                                                                                                            TP und VT.  Berufliche Erfahrung in der Psychiatrie, sowie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie stationär wie ambulant, Seminar- und Supervisionstätigkeiten, Coaching und freie Praxis.